0800 - 899 899 9
(K o s t e n l o s)
Mo - Fr  09:00 - 18:00 Uhr


Suche


Alphabetischer Index


Hilfe :: Hosting :: Allgemein


httpd-Spezial

Die Einstellungen httpd-Spezial innerhalb der Konfigurationsoberfläche Confixx sind Variablen der Apache-Konfigurationsdatei httpd.conf oder der php.ini, welche mit unterschiedlichen Werten angepasst werden kann. Es stehen Ihnen folgende Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung:


PHP max_execution_time:
Einstellungsmöglichkeiten: 1, 2 und 5 Minuten (Datentyp: Integer)

Die PHP max_execution_time legt die Laufzeit eines PHP-Skriptes fest, bevor der PHP-Parser das Ausführen des Skriptes vorzeitig beendet. Ist die Einstellung beispielweise auf 1 Minute gesetzt, so wird das laufende Script, falls die Ausführungsdauer länger als 1 Minute ist, gestoppt. Diese Einstellung soll verhindern, dass versehentliche programmierte Endlos-Schleifen in Skripten die freien Ressourcen des Server für längere Zeiten zu sehr beanspruchen.

 


PHP post_max_size:
Einstellungsmöglichkeiten: 2, 10 und 50 MB (Datentyp: Integer)

Die PHP post_max_size definiert die erlaubte Größe für POST-Dateien. Also legt fest, dass keine der hochgeladenen Dateien größer als die definierte Kapazität sein darf. Ist zum Beispiel post_max_size auf 2 MB gesetzt, können nur Dateien bis zu 2 MB hochgeladen werden.

 


PHP allow_url_fopen:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Die Einstellung PHP allow_url_fopen ist standardmäßig auf „off“, um dem Server den Zugriff auf entfernte Dateien bzw. das Ausführen von entfernten Skripten zu verhindern. Sollte die Einstellung auf „on“ gesetzt sein, wird der Zugriff auf URL-Objekte ermöglicht. URL-Objekte werden dann wie normale Dateien behandelt und lassen sich über die Protokoll FTP und HTTP aufrufen.

 


PHP upload_file_size:
Einstellungsmöglichkeiten: 2, 10 und 50 MB (Datentyp: Integer)

Die upload_file_size limitiert die maximale Dateigröße für Dateien, die mittels PHP-Skripte auf den Server hochgeladen werden. Ist die erlaubte beispielsweise auf 50 MB gesetzt, kann ein PHP-Skript Dateien bis zu dieser Grenze uploaden. Es ist empfehlenswert die upload_file_size so minimal wie möglich zu halten.

 


WebServer mod_rewrite:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Das Apache-Modul mod_rewrite dient dazu, dynamische erzeugte Internetseiten als statische Dokumente anzuzeigen, um beispielsweise Internetnutzern einfache Links ohne lange Parameter oder Variablen zu präsentieren. Desweiteren können Suchmaschinen-Roboter bzw. Spider dynamische Internetseiten leichter indizieren.

 


PHP open_basedir:
Einstellungsmöglichkeiten: none oder ein Pfad (Datentyp: String)

PHP open_basedir ist eine Einstellung, um PHP vorzuschreiben, dass nur Dateien im eigenen Verzeichnissen und deren Unterordner zu geöffnet bzw. ausgeführt werden dürfen. Versucht ein Skript eine Datei zu öffnen, wird das Verzeichnis der jeweiligen Datei überprüft. Ist das Verzeichnis mit open_basedir none versehen, wird der Zugriff auf die Datei verweigert.

 


PHP register_globals:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Mittels PHP register_globals kann man, falls die Option auf „on“ ist, Variablen bzw. PHP-Befehle über die URL in einen PHP-Code injizieren. Aus Sicherheitsgründen ist es sinnvoll, die Einstellung zu deaktivieren, damit die Internetseite nicht mittels böser Variablen Opfer eines Hacks wird.

 


PHP safe_mode:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

PHP safe_mode schränkt verschiedene PHP-Funktionen bzgl. Dateien und Verzeichnissen ein, falls diese auf „on“ ist. Diese Funktion wird hauptsächlich auf Shared-Webhosting Server angewandt, wo unterschiedliche Nutzer aktiv sind, damit jeder Nutzer nur innerhalb seiner eigenen Eigentumsverhältnisse (uid) agieren kann.

 


PHP Version:
Einstellungsmöglichkeiten: 5.2.17 oder 5.3.5

Die Option „PHP-Version“ legt fest, welche Version des PHP-Parsers für PHP-Skripte angewandt werden soll. Aufgrund unterschiedlicher Kompatibilität bzw. anderer Funktionen, kann zwischen der alten Version 5.2.17 und der neuen Version 5.3.5 gewählt werden.

 


mod_deflate:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Das Apache-Modul mod_deflate ermöglicht das dynamische Komprimieren von Dateien, um diese dann komprimiert zu übertragen. Durch die Komprimierung, welche mittels GZIP durchgeführt wird, wird weniger Traffic verursacht und verringert ebenfalls die Ladezeit einer Internetseite. Es werden jedoch nur textuelle Inhalte komprimiert.

 


mod_pagespeed:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Das von Google veröffentlichte Apache Modul mod_pagespeed soll, wenn diese aktiviert ist, den Quellcode einer Webseite vollkommen automatisiert optimieren und cachen, sodass Webseiten schneller geladen werden. Dabei ist zurzeit unbekannt, nach welchen Methoden mod_pagespeed die Webseite optimiert, zudem einige optimierte Seiten sich verlangsamen können.

 


magic_quotes_gpc:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

magic_quotes_gpc ist eine Einstellung, welche alle einfachen ‚‘ Anführungszeichen, doppelten „“ Anführungszeichen, Backslashs und NULL mittels eines automatisch eingefügten Backshlashs sichert. Zum Beispiel wird eine doppeltes Anführungszeichen dann “ so aussehen.

 


session.use_trans_sid:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Die ab PHP 4.2.0 unterstützte Funktion session.use_trans_sid aktiviert eine transparente SID-Unterstützung. Somit können beispielsweise Nutzer eine URL mit einer gültigen Session ID an Dritte weitergeben oder erneut mit der gleichen Session ID eine Internet aufrufen. Diese Möglichkeit ist kann jedoch ein hohes Sicherheitsrisiko sein.

 


session.auto_start:
Einstellungsmöglichkeiten: on/off (Datentyp: Boolean)

Mittels session.auto_start können Sie kontrollieren, ob weitere Objekte innerhalb einer aktuellen Session aufgenommen werden dürfen. Ist die Option aktiviert, wird zu Beginn einer Session definiert, welche Objekte erlaubt sind. Sollen weitere Objekte hinzugefügt werden, muss eine neue Session begonnen werden.

 


session.gc_maxlifetime:
Einstellungsmöglichkeiten: 1, 5, 10, 30, 60 und 120 Minuten (Datentyp: Integer)

session.gc_maxlifetime bestimmt die maximale Lebensdauer einer Session. Ist der Wert beispielsweise für einen Login auf 30 Minuten limitiert, kann der Nutzer bis zu 30 Minuten eingeloggt bleiben, bevor er sich wieder erneut einloggen muss.

 


default_charset:
Einstellungsmöglichkeiten: UTF-8 und ISO-8859-1

Mit default_charset wird festgelegt, welche Zeichencodierung zur Darstellung von Internetseiten verwendet werden soll. In der Konfigurationsoberfläche Confixx haben Sie die Auswahl zwischen UTF-8 und ISO-8859-1.

 




Aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen sind bestimmte Einträge als Endkunde und als Reseller nicht veränderbar. Falls Sie derartige Einträge geändert haben möchten wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular im Kundenbereich (https://www.pixelx.de/service/) an den Support.